08.06.2017

Frankfurt/Main: 422 Wohnungen für das Gallus

Im Westen des Frankfurter Stadtzentrums bahnt sich Großes an. Bright Side heißt das rund 450 Meter lange Gebäude-Ensemble, das Mercurius Real Estate derzeit gemeinsam mit ihrem Partner Domus Vivendi Group an der Weilburger Straße entwickelt. Platz bietet es für 422 Wohnungen in verschiedenen Formaten: Micro-Apartments, kompakte Einheiten, die auf junge Familien und Senioren zugeschnitten sind oder klassische 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen.

Auch gestalterisch bietet der Bau südlich der Adlerwerke viel Abwechslung. Vor allem die mäanderförmige Gebäudeanordnung springt sofort ins Auge. Durch sie entstehen Höfe im öffentlichen und halböffentlichen Raum. Für attraktive Vielfalt im Straßenbild sorgt zudem der Materialmix der Fassaden aus Klinker und weißem Putz mit kontrastierenden Fenstern und Türlaibungen.

66 geförderte Wohnungen

356 Wohnungen umfasst der Gebäudeteil Bright Side I, der voraussichtlich im vierten Quartal 2018 bezugsfertig wird. 66 weitere Wohnungen entstehen im Rahmen des Mittelstandsprogramms der Stadt Frankfurt. Diese geförderten Einheiten stehen den Mietern ab dem zweiten Quartal 2018 zur Verfügung und sind in Bright Side II untergebracht. Zu diesem Gebäudeteil gehört außerdem eine Kita mit rund 600 qm Außenfläche, für die bereits ein renommierter Frankfurter Träger gewonnen werden konnte.

Seinen Namen trägt Bright Side übrigens nicht umsonst. Ein Großteil der Wohnungen verfügt über Fensterflächen, Balkon oder Loggia auf der Südseite. Entspannen lässt es sich auch auf großflächigen Dachgärten, über die jeder Gebäudeteil verfügt. Von dort hat man einen weiten Blick über die Stadt, unter anderem auf die Skyline.

Kennzahlen

  • Grundstücksfläche: 13.000 m²
  • Wohnfläche: 22.260 m²
  • Wohnungen insgesamt: 422
  • Stellplätze: 240
  • Micro-Apartments: 186
  • Geförderte Wohnungen: 66
  • Kompakte Wohnungen: 115
  • Konventionelle Wohnungen: 55
Bright Side I
Wohnungen, so weit das Auge reicht: Ab 2018 können Mieter in Bright Side einziehen.